Mondfinsternis am 27.7.2018

Am 27.7.2018 war DAS Jahrhundertereignis am Himmel zu sehen: die längste  Mondfinsternis der nächsten über 100 Jahre.

Auf dem Erzberg bei Hermeskeil fanden sich etliche Schaulustige ein, darunter viele Fotografen.

Ich hatte meine Canon EOS70D dabei, ein 18-270mm Objektiv von Tamron und einen 1,4fach-Konverter. Zusätzlich versuchte ich mit meiner kleinen Videokamera bewegte Bilder aufzunehmen.

Der Mond ließ lange auf sich warten und erschien erst gegen 22 Uhr am Horizont über dem Hermeskeiler Waldstadion. Zunächst so schwach leuchtend dass man ihn im blau-rötlichen Abendhimmel kaum erkennen konnte (entsprechend unmöglich war es, scharfe Fotos zu bekommen) später in seiner vollen Pracht als hell erleuchteter Vollmond der den ganzen Sternenhimmel überstrahlte.
Ein irres Naturschauspiel was da ablief.